Netzwerk und Links

Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund

Der Kirchenbund vertritt die Reformierten Kirchen der Schweiz auf Bundesebene. Die Diakonie Schweiz ist eine Konferenz des Kirchenbundes.

Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz

HEKS setzt sich für eine menschlichere und gerechtere Welt und ein Leben in Würde ein.

Brot für alle

Brot für alle engagiert sich für einen Wandel hin zu neuen Modellen der Nahrungsmittelproduktion und der Wirtschaft.

fondia Stiftung für Gemeindediakonie

Die Stiftung fondia unterstützt diakonische Projekte und verhilft so innovativen Ideen zum Durchbruch.

Kantonale Diakonie und kirchliche Angebote.

Aargau

Appenzell

Basel-Landschaft

Basel-Stadt

Bern-Jura-Solothurn

Freiburg

Genf

Glarus

Graubünden

Luzern

Neuenburg

Nidwalden

Obwalden

Schaffhausen

Schwyz

Solothurn

St.Gallen

Tessin

Thurgau

Uri

Waadtland

Wallis

Zug

Zürich

Methodisten

Vereinigung Spitalseelsorge

Die Vereinigung der deutschschweizerischen evangelischen Spitalseelsorgerinnen und Spitalseelsorger versteht sich als Verband der haupt- und nebenamtlich tätigen Seelsorgerinnen und Seelsorger in Spitälern, Kliniken und Heimen.

Interkantonale Arbeitsgruppe Freiwilligenarbeit

Im Netzwerk freiwillig engagiert sich die Gruppe mit weiteren grossen Akteuren für Freiwilligenarbeit in der Schweiz.

Seelsorge.net

Die psychologische EMail-Beratung von Seelsorge.net ist ein Angebot der reformierten und katholischen Kirchen der Schweiz.

oeku Kirche und Umwelt

Rund 600 Kirchgemeinden, kirchliche Organisationen und Einzelpersonen sind Mitglieder des Vereins «oeku Kirche und Umwelt», der 1986 gegründet wurde. Heute ist die oeku als Beratungsorgan für ökologische Fragen anerkannt.

Diakonissenhäuser und Diakonische Gemeinschaften in der Schweiz.

Dachverband SozialdiakonIn

Der Dachverband SozialdiakonIn vertritt die Interessen der Zusammenschlüsse der Sozialdiakone und Sozialdiakoninnen in den Kantonalkirchen.

Stadtmission Basel

Die Evangelische Stadtmission Basel ist als Teil der internationalen City-Mission-Bewegung im 19. Jahrhundert entstanden mit dem Ziel, das Evangelium mit den zahlreichen zugewanderten Menschen in den Städten zu teilen und den Benachteiligten mit praktischer Hilfe zu dienen.

Stiftung Diakoniewerk Neumünster

Die Stiftung Diakoniewerk Neumünster – Schweizerische Pflegerinnenschule ist ein modernes Unternehmen im Gesundheits- und Sozialwesen. Sie beschäftigt derzeit über 1300 Mitarbeitende und 130 Freiwillige.

IG Werke

IG-Werke ist eine Interessensgemeinschaft diakonischer Werke, Gemeinschaften und Kommunitäten.

Diakonie Forum

Diakonie Forum ist eine Plattform für Begegnung und Austausch zu Themen über Diakonie.

Diakonische Stadtarbeit Elim

Die Diakonische Stadtarbeit Elim ist ein sozialdiakonisches Werk im Herzen Basels, das sich seit 1997 für die Integration von Menschen am Rande der Gesellschaft engagiert. Mit seinen verschiedenen Arbeitszweigen betreut es Suchtkranke, Flüchtlinge, Bedürftige und Menschen, die einfach mal jemanden zum Reden brauchen.

Kommunität Diakonissenhaus Riehen

Seit 1852 befindet sich in Riehen BS das geistliche und gemeinschaftliche Zentrum der Kommunität mit Mutterhaus, Feierabendhaus und dem Geistlich-diakonischen Zentrum Hinzu kommt seit 1973 das Haus der Stille und Einkehr in Wildberg ZH.

Diakonenschaft von Greifensee

Die Diakonenschaft von Greifensee sieht ihren Auftrag
darin, in Kirche und Gesellschaft das Anliegen der
Diakonie zu vertreten und zu fördern. Sie setzt sich
insbesondere auch ein für die Sache der Schwachen,
der Vereinsamten und Randständigen.

Christuszentrum

Im Christuszentrum steht Menschen mit psychischer Beeinträchtigung ein erfahrenes und professionell geschultes Team zur Verfügung, das sie auf der Basis einer christlichen Werteethik begleitet und unterstützt.

Diakonie Bethanien

Seit über 100 Jahren stellt die Diakonie Bethanien die liebevolle Betreuung von Menschen ins Zentrum ihres Schaffens. Auf Basis einer modernen diakonischen Kultur und einer langjährigen Erfahrung in Pflege und sozialem Engagement, schafft der gemeinnützige Verein dort neue Angebote, wo Versorgungsbedarf im sozialen Bereich besteht.

Association diaconale romande

Die Association diaconale romande ist die Dachorganisation der Diakoninnen und Diakone der Westschweiz. 1981 gegründet, dient sie dem Informations- und Erfahrungsaustausch. Die Association ist Partnerin der Westschweizer Kirchenkonferenz sowie des Evangelischen Kirchenbundes.

diaconis Bern

Die Stiftung Diaconis ist ein in Bern stark verankerter, anerkannter Ort für Wohnen und Pflege im Alter, Palliative Care sowie berufliche Integration.

Soziale Arbeit in der Schweiz.

TDS Aarau

Das TDS Aarau bietet als Höhere Fachschule Kirche und Soziales Ausbildungen für eine professionelle Berufstätigkeit. Das Diplom in Sozialdiakonie wird landes- und freikirchlich anerkannt, der Berufstitel Gemeindeanimator/-in HF ist staatlich geschützt.

ZHAW Soziale Arbeit

Mit seinen vier Instituten und dem Zentrum Lehre gehört das Departement Soziale Arbeit zu den führenden Schweizer Bildungs- und Forschungsinstitutionen in Sozialer Arbeit.

Diakonie Universität Bern

Unter der Marke „Urbane Diakonie“ forscht die Dozentur in einem wichtigen, aktuell und in Zukunft herausfordernden Kontext diakonischer Arbeit. Sie meint das helfende Handeln von kirchlichen und diakonischen Einrichtungen, Kirchgemeinden und Pfarreien im Kontext der plural sich in verschiedene Kulturen und unterschiedliche Religionen und Weltanschauungen ausbildenden, städtischen Bevölkerung.

Sozialwerke Pfarrer Sieber

Die Sozialwerke Pfarrer Sieber lassen Menschen in Not wie Mittellosen, psychisch und physisch Leidenden, sozial Geschädigten, Suchtkranken, Heimatlosen und Flüchtlingen seelsorgerliche, soziale, medizinische und materielle Hilfe angedeihen.

Avenir Social

AvenirSocial ist der Berufsverband der Sozialen Arbeit in der Schweiz. Er wurde 2005 gegründet und vertritt die Interessen der Fachpersonen der Sozialen Arbeit mit einer tertiären Ausbildung in Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziokulturelle Animation, Kindererziehung und Sozialpädagogische Werkstattleitung.

Christliche Institutionen der Sozialen Arbeit

CISA bildet ein Netzwerk von christlichen Institutionen der Sozialen Arbeit, stärkt diese in der Umsetzung ihrer christlichen Werte in ihrer Arbeit und fördert die positive Wirkung der Mitgliedsinstitutionen in Öffentlichkeit und Gesellschaft.

Blaues Kreuz

Das Blaue Kreuz setzt sich dafür ein, dass Suchterkrankungen verhindert oder – wo es bereits zu spät ist – zumindest gemindert werden.

Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter

Nicht alle Konflikte können von den Betroffenen selber gelöst werden. Die UBA hilft in solchen Situationen. Sie klärt, vermittelt und schlichtet in Konfliktsituationen und bietet Hilfe für von Gewalt betroffene ältere Menschen.

INSOS

INSOS Schweiz vertritt als nationaler Branchenverband die Interessen von 800 Institutionen für Menschen mit Behinderung. 60 000 Menschen finden hier Arbeit, eine Tagesstruktur sowie ein Zuhause und erhalten die Möglichkeit, eine Integrationsmassnahme oder eine Berufliche Massnahme zu absolvieren.

insieme

insieme Schweiz und die regionalen Vereine informieren, beraten, bieten psychologische Unterstützung, organisieren Entlastungen, Ferienwochen, Weiterbildungs- und Freizeitaktivitäten und vieles mehr.

Inclusion Handicap

In der Schweiz leben rund 1,8 Millionen Menschen mit Behinderungen. Als Dachverband der Behindertenorganisationen in der Schweiz engagiert sich Inclusion Handicap für eine inklusive Gesellschaft, die diesen Menschen eine vollumfängliche Teilnahme am gesellschaftlichen Leben garantiert.

Schweizerische Vereinigung für Sozialpolitik

Die SVSP arbeitet an der Weiterentwicklung der Sozialpolitik auf nationaler und internationaler Ebene mit. Sie ist im Dialog zwischen Politik, Verwaltung und Wissenschaft und trägt den Gedanken der fortschrittlichen Sozialpolitik in die Öffentlichkeit.

sozialinfo.ch

Das Internetportal sozialinfo.ch stellt professionell aufbereitete und qualitativ hochstehende Fachinformationen über das Sozialwesen Schweiz zur Verfügung. Die Adressaten sind Institutionen, Fachpersonen und interessierte Laien.

Savoir Social

SAVOIRSOCIAL ist die Dachorganisation der Arbeitswelt Soziales. Sie setzt sich für die Weiterentwicklung und Qualität der Berufsbildung im Sozialbereich ein. In dieser Mission engagiert sie sich dafür,

Städteinitiative Sozialpolitik

Die Städteinitiative Sozialpolitik vertritt die sozialpolitischen Interessen von rund 60 Schweizer Städten aus allen Regionen. Sie setzt sich für ein kohärentes System der sozialen Sicherung und eine gute Zusammenarbeit von Städten, Bund und Kantonen ein. Die Städteinitiative Sozialpolitik ist eine Sektion des Schweizerischen Städteverbandes.

Curaviva

Als nationaler Branchenverband vertritt CURAVIVA Schweiz landesweit über 2’700 Institutionen aus den drei Bereichen «Kinder und Jugendliche», «Erwachsene Menschen mit Behinderung» und «Menschen im Alter». Die Mitgliederinstitutionen bieten rund 120’000 Menschen ein Zuhause und beschäftigen mehr als 130’000 Mitarbeitende.

Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe

Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe SKOS ist der nationale Fachverband für Sozialhilfe. Mitglieder der SKOS sind alle Kantone, viele Gemeinden, verschiedene Bundesämter und private Organisationen des Sozialwesens. Die SKOS setzt sich für die Ausgestaltung und Entwicklung einer fairen und wirksamen Sozialhilfe in der Schweiz ein.

Schweizerische Gesellschaft für soziale Arbeit

Das Anliegen, Soziale Arbeit als Wissenschaft weiter zu entwickeln, ist heute in der Schweiz von grosser Aktualität. Die wissenschaftliche Gesellschaft für Soziale Arbeit versteht sich als umfassend genug, um das weite Spektrum derjenigen abzudecken, die in der Sozialpädagogik, in der Sozialarbeit und in der soziokulturellen Animation forschen, lehren und als Professionelle tätig sind.

Integras

Integras vertritt die Fachlichkeit in der Arbeit mit fremdplatzierten und/oder sonderpädagogisch geförderten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, indem ethisch und fachlich hohe Qualitätsansprüche gefordert und gefördert werden. Integras ist in der ganzen Schweiz aktiv.

Plattform “Alter ohne Gewalt”

Die Plattform Alter ohne Gewalt ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen drei Akteuren in der Prävention von Misshandlung gegen ältere Menschen in der Schweiz. Im Bewusstsein der Notwendigkeit, die Bekämpfung von Misshandlungen gegen ältere Menschen auf die nationale Ebene zu heben, haben sich die drei Institutionen entschieden, eine nationale Plattform für die Prävention, Beratung und die rasche Unterstützung im Krisenfall einzurichten.

Sozialdiakonie und Soziale Arbeit in unseren Nachbarländern.

Eurodiaconia

Eurodiaconia ist ein europaweites Netzwerk von diakonischen Trägern. Derzeit umfasst das Netzwerk 48 nationale und internationale Organisationen in 32 Ländern.

Diakonie Deutschland

Die Diakonie ist die soziale Arbeit der evangelischen Kirchen. Nah bei den Menschen zu sein, die Hilfe und Unterstützung benötigen, ist für die Diakonie ein zentrales Anliegen. Damit dies gelingt, engagieren sich mehr als eine Million Menschen, zum Beispiel in diakonischen Einrichtungen, in Gremien und Mitgliedsverbänden oder den Kirchengemeinden.

Diakonie Österreich

Die Diakonie unterstützt Menschen in schwierigen Lebenssituationen – bei Krankheit und in sozialer Not, auf der Flucht und nach Katastrophen; sie fördert die Inklusion von Menschen mit Behinderungen, begleitet in Pflege und Alter, investiert in die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen.

Download Projektmaske

Sie haben ein interessantes Projekt und möchten es auf diakonie.ch publizieren?

Ganz einfach: Projektmaske unten herunterladen, ausfüllen und an info@diakonie.ch senden.

Wir schauen uns das Projekt dann an und veröffentlichen es. Wenn wir noch Rückfragen haben, melden wir uns bei Ihnen.

Projektmaske herunterladen

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.