Aktuelles

Umfrage zu Arbeitsbedingungen in Sozialer Arbeit während Corona-Pandemie lanciert

Dez 11, 2020 | Aktuelles, Aktuelles - Corona, Arbeitsplatz Diakonie

AvenirSocial, Berufsverband Soziale Arbeit Schweiz, und die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW lancieren eine schweizweite Umfrage bei den Fachpersonen der Sozialen Arbeit.

Ein besorgniserregender Anstieg der Sozialhilfe-Fallzahlen wird prognostiziert, Menschen stehen in Genf und Zürich für Lebensmittel Schlange, unzureichende Infrastruktur für Homeoffice und erhöhte Arbeitsbelastung – die Folgen der Corona-Pandemie in der Sozialen Arbeit zeichnen sich immer deutlicher ab, so Avenir Social in einer Medienmitteilung vom 10. Dezember. Um ein genaueres Bild der Lage zu erhalten, lancieren AvenirSocial, Berufsverband Soziale Arbeit Schweiz, und die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW am Tag der Menschenrechte eine schweizweite Umfrage bei den Fachpersonen der Sozialen Arbeit.

Mit der schweizweiten Umfrage möchten der Berufsverband AvenirSocial und die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW laut Mitteilung wissen, wie es um die Arbeitsbedingungen in der Sozialen Arbeit steht und welche Auswirkungen die verschiedenen angeordneten Massnahmen auf den Berufsalltag der Fachpersonen haben. Die Umfrage diene dazu, ein aussagekräftiges Bild der aktuellen Situation zu erstellen und Erkenntnisse für berufspolitische Forderungen zu erhalten.

Die Umfrage richtet sich an alle, die in einem Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit in der Schweiz tätig sind. Die Studienergebnisse werden laut Mitteilung Anfang 2021 an einer Onlinekonferenz zusammen mit den Ergebnissen der parallel durchgeführten Studien in Deutschland und den Niederlanden präsentiert.

 

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This