Aktuelles

Thurgauer Landeskirchen verleihen Diakoniepreis an drei Projekte

Jan 9, 2020 | Aktuelles, Kommunikation

Drei innovative Projekte christlicher Sozialarbeit aus Sirnach, Frauenfeld und Kreuzlingen haben den Prix Diakonie 2020 der beiden Thurgauer Landeskirchen erhalten.

Aus 21 eingegangenen Projekten wurden drei besonders innovative Eingaben ausgewählt, so die Thurgauer Evangelische Landeskirche in einer Medienmitteilung. Der Prix Diakonie würdige das soziale Engagement vieler Kirchgemeinden, Seelsorgeverbände und kirchennaher Institutionen.

Die drei Siegerprojekte sind das Café Grüezi aus Sirnach, das Sozialprojekt Bistro zur Alten Kaplanei aus Frauenfeld und das Kinderprojekt Arche aus Kreuzlingen. Mit dieser Auswahl komme das Preisgeld von 10’000 Franken Kindern, Migranten und Menschen, die im ersten Arbeitsmarkt keinen Platz fänden, zugute, so die Mitteilung.

Die Jury bestand aus der SRF-Korrespondentin Henriette Engbersen, der Regionalverantwortlichen des Bistums, Margrith Mühlenbach, den beiden Kirchenratspräsidenten Wilfried Bührer und Cyrill Bischof, der Regierungsrätin Cornelia Komposch und dem Kantonsrat Turi Schallenberg.

 

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This