Aktuelles

Tag der Offenen Gesellschaft als Zeichen für Freiheit, Vielfalt und Toleranz

Jun 14, 2019 | Aktuelles, Menschenrechte und Antidiskriminierung

Am 15. Juni findet zum dritten mal der „Tag der Offenen Gesellschaft“ in Deutschland statt. Die Diakonie ruft zum Mitmachen auf, um ein Zeichen zu setzen für Freiheit, Vielfalt und Toleranz.

Schluss mit Empörung und Untergangsstimmung – feiern wir einfach mal die Demokratie. Mit diesem Aufruf sind am kommenden Samstag alle Interessierten eingeladen, gemeinsam mit Freunden, Familie, Nachbarn und Passanten einen Tisch auszurichten und gemeinsam zu essen. So sollen zeitgleich überall Menschen zusammenkommen, Tische und Stühle rausstellen und somit ein grosses Zeichen für die offene Gesellschaft setzen. Zwei Tage vor der Aktion sind über 680 Tische angemeldet.

Die einladenden Tafeln stehen für die freiheitliche und offene Haltung des Landes, wird Diakonie-Präsident Ulrich Lilie zitiert. Offenheit sei eine Haltung, die akzeptiere, dass Vielfalt gesellschaftlicher Normalzustand sei. Diese Vielfalt bringe Konflikte mit sich und sei immer wieder auch eine Herausforderung, die anstrenge und nach Diskussion und Haltung verlange.

Mehr als 1’000 Tafel und 45’000 Menschen haben sich bereits an den letzten beiden Tafeln beteiligt. Getragen wird die Aktion von der Initiative Offene Gesellschaft, einer laut eigener Aussage unabhängigen, bürgerschaftlichen Initiative ohne Parteibindung.

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This