Praxis

Projekt: Letzte Hilfe

Projektbeschrieb

Umsorgen von schwer erkrankten und sterbenden Menschen am Lebensende:
Vermittlung von Grundkenntnissen zu Sterben, Tod und Trauer. Ein Kurs für alle.
Die Reformierte Landeskirche Zürich ist Kooperationspartnerin im internationalen Netzwerk Letzte Hilfe.

An einem Halbtag wird den Teilnehmenden Basiswissen und Orientierung vermittelt, sich Sterbenden in einer palliativen Grundhaltung zuzuwenden. Die Kurse sind ein Take away-Angebot für Kirchgemeinden und werden gemeinsam von einer Pflegefachperson und einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger durchgeführt.

Vier Themenschwerpunkte:

  1. Sterben als Teil des Lebens
  2. Vorsorgen und Entscheiden
  3. Körperliche, psychische, soziale und existentielle Nöte lindern
  4. Abschied nehmen.

Zielgruppen: Kirchenpfleger/innen, Bezirkskirchenpfleger/innen, Pfarrer/innen, Sozialdiakone/innen, Hauswarte/innen, Sigriste/innen, Freiwillige.

Blaufahnenstrasse 10, 8024 Zürich

Projektdaten

Letzte-Hilfe-Kurs

Trägerschaft: Evang. ref Landeskirche Zürich

Kontakt: Eva Niedermann, Pfr. Matthias Fischer,

eva.niedermann@zh.ref.ch, mattias.fischer@zh.ref.ch