Praxis

Projekt: Koordinationsstelle Integration

Projektbeschrieb

Der b’treff in Flawil, ursprünglich ein Projekt für sozial benachteiligte Menschen, engagiert sich zunehmend auch für Flüchtlinge und andere Migrantinnen und Migranten im Dorf. Im b‘treff werden unter anderem Kleider und Lebensmittel abgegeben und Interessierte können einen PC nutzen, z.B. für die Stellen- oder Wohnungssuche. Der b’treff ist auch einfach ein Ort zum Verweilen. Die evangelische und die katholische Kirchgemeinde gehören zur Trägerschaft und unterstützen den b‘treff auch finanziell.

Ohne Unterstützung gelingt Integration kaum

Die Idee zur Ausweitung des Angebots auf die neue Zielgruppe entstand, nachdem im b’treff zunehmend Menschen mit Migrationshintergrund auftauchten. Es war offensichtlich, dass sie es ohne zusätzliche Unterstützung kaum schaffen würden, in der hiesigen Gesellschaft Fuss zu fassen. Die politische Gemeinde stellt zwar die Grundversorgung der Flüchtlinge sicher, hat selbst aber zu wenig Ressourcen, um sie darüber hinaus zu unterstützen. Es zeigte sich auch, dass bestehende Angebote für diese Zielgruppe wenig bekannt und nicht koordiniert waren.

Die neu geschaffene Koordinationsstelle vernetzt die Angebote von Kirchgemeinden, Freiwilligen und Privaten in Flawil. Zusätzlich organisiert sie niederschwellige Angebote, die Migrantinnen und Migranten helfen, sich im Alltag zurechtzufinden und sich besser zu integrieren, sei es sozial, sprachlich oder beruflich. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Deutschkurse, Velofahrkurse, Gruppen, die zusammen kochen oder gärtnern, sowie Männer- bzw. Frauenrunden zu diversen Themen. Die Stelle pflegt einen engen Kontakt zum Sozialamt, um Schnittstellen zu klären.

Die Angebote des b’treff werden von Freiwilligen begleitet, die in ihre Aufgabe eingeführt und dabei unterstützt und durch Weiterbildungen gefördert werden.

Sabine Dankesreiter, die Stellenleiterin, freut sich über den guten Start: «Das Projekt lebt: Das Bedürfnis der Migrantinnen und Migranten ist gross, und viele Freiwillige wollen mitmachen.» Besonders erfreut ist sie, dass sich auch die politische Gemeinde finanziell beteiligt und damit den Wert dieser Arbeit anerkennt.

Bahnhofplatz 4 9230 Flawil

Projektdaten

Koordinationsstelle Integration

Trägerschaft: Verein b’treff, Bahnhofplatz 4, 9230 Flawil

Projektstart: inoffiziell Herbst 2016, offiziell März 2017

Unterstützung durch fondia: total CHF 18 000 für 2016 bis 2018

Kontakt: Sabine Dankesreiter, 071 393 66 75, info@b-treff.ch