Aktuelles

Pro Senectute startet Telefonkette für ältere Menschen

Mrz 16, 2020 | Aktuelles, Aktuelles - Corona, Alter

Zu den Risikogruppen des Coronavirus gehören ältere Menschen, die sich zum eigenen Schutz zunehmend ins Private zurückziehen müssen, schreibt Pro Senectute. Eine Telefonkette soll gegen die soziale Isolation helfen.

Alle stehen in der Pflicht, einen Beitrag zum Schutz älterer Mitmenschen zu leisten, so der Verband in einer Medienmitteilung. Auch die Weisung zum “Social Distancing”, der sozialen Distanzierung, sei besonders ernst zu nehmen. Es gelte, im öffentlichen Raum zwei Meter Abstand zu halten, Menschenmengen zu meiden und die sozialen Kontakte unter Abwägung der Risiken vorübergehend einzuschränken.

Gerade ältere Menschen hätten jedoch ein ausgeprägtes Bedürfnis, soziale Kontakte zu pflegen. Pro Senectute Schweiz empfiehlt aus diesem Grund ihre Telefonkette. Die Idee sei einfach und basiere auf dem aus der Schulzeit bekannten Klassenalarm: Einmal in der Woche rufen sich die Teilnehmer einer Telefonkette reihum an. Sie erkunden sich nach dem gegenseitigen Wohlbefinden und tauschen Neuigkeiten aus. So könnte zusammen ein Zeichen gegen die soziale Isolierung gesetzt werden. Informationen zur Telefonkette finden sich unter www.prosenectute.ch/telefonketten.

Die 24 kantonalen und interkantonalen Pro Senectute Organisationen beurteilten die Lage mehrfach täglich. Entsprechend empfehle Pro Senectute Schweiz auch seinen engagierten freiwilligen Senioren im Klassenzimmer oder Lesetandem mit Schülern, die kommenden Termine auszusetzen.

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This