Aktuelles

Palliative Care-Begleitdienst im Aargau wieder aufgenommen

Jun 25, 2020 | Aktuelles, Hospizarbeit und Palliative Care

Die Aargauer Landeskirchen haben seit dem 17. Juni ihren Palliative Care-Begleitdienst für schwer kranke und sterbende Menschen in Institutionen und in häuslicher Pflege mit ausgebildeten Freiwilligen wieder aufgenommen.

Das schreibt die Reformierte Kirche Aargau in einer Medienmitteilung. Dabei müssten natürlich die Vorgaben und Schutzkonzepte der jeweiligen Institutionen beachtet werden. Für die Einsätze ausserhalb von Institutionen sei ein eigenes Schutzkonzept erstellt worden. Die Einsatzleitung für den Palliative Care-Begleitdienst stelle bei jeder Anfrage für eine Begleitung sicher, dass die Freiwilligen alle nötigen Schutzmassnahmen vor Ort einhalten könnten.

2019 haben laut Mitteilung die rund 250 ausgebildeten Personen im Palliative Care-Begleitdienst der Landeskirchen im Kanton Aargau 463 schwer kranke oder sterbende Menschen begleitet und dabei 7567 Stunden als Freiwillige geleistet.

Die Freiwilligen im Begleitdienst hätten die Möglichkeit der persönlichen Begleitungen in der Zeit des Lockdown sehr vermisst, hätten zahlreiche Telefongespräche gezeigt, so die Mitteilung. Auch in dieser Zeit hätten sie sich jedoch mit viel Fantasie telefonisch und schriftlich um Menschen mit Betreuungsbedarf gekümmert. Nun dürften sie endlich auch wieder persönlich bei kranken und sterbenden Menschen präsent sein.

 

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This