Coronavirus: HEKS startet Soforthilfe-Programm

Das HEKS möchten einen Spendenertrag von mindestens einer Million Franken zum Beistand von Menschen erreichen, die im In- und Ausland aufgrund der Coronavirus-Pandemie in Not geraten sind.

Kerzen am Fenster als ökumenisches Hoffnungszeichen

Donnerstagabends Kerzen auf den Fenstersimsen: die evangelisch-reformierte und die römisch-katholische Kirche in der Schweiz rufen in Zeiten des Coronavirus zu einem Zeichen der Verbundenheit auf.

Pro Senectute startet Telefonkette für ältere Menschen

Zu den Risikogruppen des Coronavirus gehören ältere Menschen, die sich zum eigenen Schutz zunehmend ins Private zurückziehen müssen, schreibt Pro Senectute. Eine Telefonkette soll gegen die soziale Isolation helfen.

Nachrichten

Corona: Hilfe & Unterstützung

Europäischer Diakonie-Dachverband legt Strategiepapier zu Corona vor

Europäischer Diakonie-Dachverband legt Strategiepapier zu Corona vor

Eurodiaconia präsentiert ein Strategiepapier mit dem Titel „Protecting the vulnerable – supporting our people“. Das Dokument ist eine Antwort auf die COVID-19-Pandemie und enthält Informationen über die Erfahrungen und Beobachtungen der Mitgliedsorganisationen, die im Kampf gegen die Krankheit an vorderster Front stehen, so Eurodiaconia in einer Mitteilung.

Die Ärmsten treffen Krisensituationen heftig

Die Ärmsten treffen Krisensituationen heftig

In Krisensituationen wie derzeit angesichts des Coronavirus geraten die Schwächsten unter die Räder, so Caritas Schweiz. Man wolle sich vehement für die Armutsbetroffenen und Familien in prekären Lebenssituationen einsetzen.

Fast jeder Dritte ohne gesicherten Zugang zu sauberem Trinkwasser

Fast jeder Dritte ohne gesicherten Zugang zu sauberem Trinkwasser

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO leben weltweit etwa 2,2 Milliarden Menschen – fast jeder Dritte – ohne gesicherten Zugang zu sauberem Trinkwasser, so Brot für die Welt in einer Medienmitteilung zum Weltwassertag am 22. März.

EKS ruft zu Spenden für Spital auf Lesbos auf

EKS ruft zu Spenden für Spital auf Lesbos auf

Tausende Flüchtlinge sind auf der griechischen Insel Lesbos gestrandet. Im Lager Moria leben inzwischen 20000 Menschen unter katastrophalen Bedingungen, so die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz EKS. Angesichts des Coronavirus ruft sie zu Spenden für das Spital auf.

Jobs

Magazin

Magazin

Zukünftige Herausforderungen für diakonische Werke

Der wachsende religiöse und weltanschauliche Pluralismus und seine Konsequenzen für diakonische Organisationen. Ein Gastbeitrag von Christoph Zingg, Gesamtleiter des Sozialwerkes Pfarrer Sieber.

Materialien und Projekte

Materialien und Projekte

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Wir gehören zur EKS

Die Konferenz Diakonie Schweiz gehört zur Evangelischen Kirche Schweiz EKS.

You have Successfully Subscribed!