Aktuelles

Kirchliche Budgetberatung startet nach Coronapause

Sep 9, 2021 | Aktuelles, Armut und Not

Die Triangel-Beratung bietet in Zug ab 15. September wieder Termine zur Budgetberatung an. Finanzsorgen machen auch vor gut situierten Personen nicht Halt, so die Verantwortlichen.

Mehrere Monate habe die Budgetberatung ihre Beratungsangebote aufgrund der Corona-Lage nicht anbieten können, so die Reformierte Kirche Kanton Zug in einer Medienmitteilung. Ab 15. September können nun Interessierte wieder in der Bibliothek Zug kostenlos, ohne Voranmeldung und vertraulich Fragen um finanzielle Anliegen stellen.

Gerade während der Pandemie hätten viele Menschen mit Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit und den daraus resultierenden finanziellen Problemen zu tun gehabt, so die Mitteilung.

Dass finanzielle Sorgen auch im reichen Kanton Zug ein Thema seien, sei vielleicht nicht jedem bewusst. Finanzsorgen machten jedoch auch vor gut situierten Personen nicht Halt. Durch einen ungeahnten Jobverlust, Krankheit oder Scheidung könne sehr schnell etwas finanziell aus dem Gleichgewicht geraten und sei schnelle Hilfe gefordert.

Gerade weil es alle treffen könne, sei ein niederschwelliges Angebot in der Stadtmitte so wichtig. Die sehr gute Nutzung des Angebotes vor der Coronapause habe gezeigt, dass das Triangel-Konzept den Nerv der Zugerinnen und Zuger treffe.

Für jeden in das Beratungsangebot investierten Schweizer Franken erhalte die Gesellschaft drei Franken zurück, so die Mitteilung. Diese setzten sich zusammen aus den Steuer-, Krankenkassen-, Kleinkredit- und weiteren Schulden, die durch die Beratung vermieden oder minimiert werden könnten.

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This