Aktuelles

Kinderhospizarbeit ist mehr als Pflege

Feb 10, 2020 | Aktuelles, Hospizarbeit und Palliative Care

Anlässlich des deutschen Tages der Kinderhospizarbeit fordert die Diakonie Deutschland einen erleichterten Zugang zu psychosozialen und spirituellen Dienstleistungen für die betroffenen Familien.

Für Kinder mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und ihre Familien reicht eine gute medizinische und pflegerische Versorgung alleine nicht aus, so die Diakonie Deutschland in einer Medienmitteilung.

Für die herausfordernde Lebenssituation seien Begegnungen mit den ehrenamtlich Engagierten genauso wichtig wie das Gespräch mit psychosozialen Fachkräfte und Seelsorgenden für die Geschwisterkinder, Mütter und Väter.

In der Kinderhospizarbeit gehe es vor allem darum, in der verkürzten Lebenszeit Augenblicke der Freude zu schaffen, Kinderwünsche zu erfüllen und Selbstbestimmung für die betroffenen Familien zu ermöglichen, wird Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland, zitiert. Den schwerkranken Kindern und ihren Familien müsse es ermöglicht werden, auch die Krankheits- und Sterbezeit als eine Zeit voller Leben und Freude zu erfahren.

Aus Sicht der Diakonie Deutschland muss der Zugang zu psychosozialen und spirituellen Unterstützungs- und Beratungsdienstleistungen für die betroffenen Familien erleichtert werden. Nicht selten seien diese Familien über Jahre äusserst belastet und bräuchten Unterstützung durch ein multidisziplinäres Team, in dem auch psychosoziale Fachkräfte, Seelsorgende und geschulte ehrenamtlich Engagierte einen festen Platz hätten.

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This