Aktuelles

HU: Ungarische Diakonie leistet Nothilfe in der Karpato-Ukraine

Mrz 14, 2018 | Aktuelles, Armut und Not

Die Diakonie in Ungarn hilft Familien und Senioren in der Karpato-Ukraine, die durch den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine in Armut und Not geraten sind.

In einer ersten Phase konnten Heizmaterial, Nahrungsmittel sowie Hygiene- und Gesundheitsartikel im Wert von 100 Millionen Forint (CHF 375’000) verteilt werden, wie Eurodiaconia meldet. Die Region leidet unter dem russisch-ukrainischen Konflikt, wirtschaftlichen Schwierigkeiten und der Entwertung der Landeswährung.

Die seit über 20 Jahren in der Region aktive diakonische Organisation Hungarian Interchurch Aid wurde von öffentlicher Hand angefragt, das Hilfsprojekt zu koordinieren. Annähernd 700 Familien wurden bereits mit Hilfsmaterial versorgt, um die Grundversorgung in den Wintermonaten zu verbessern. Um möglichst viele Hilfsbedürftige Personen zu erreichen, hat die Diakonie mit der öffentlichen Hand zusammengearbeitet. Das Programm wird in den kommenden Monaten fortgesetzt.

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This