Aktuelles

Hilfsprojekt ermöglicht Armutsbetroffenen erschwinglichen Restaurantbesuch

Nov 18, 2021 | Aktuelles, Armut und Not

Das Restaurantprojekt Bon Lieu von Caritas Schweiz und SV Stiftung ermöglicht dank reduzierten Preisen einen erschwinglichen Restaurantbesuch und bietet sozial Benachteiligten Beschäftigungsmöglichkeiten.

Viele Menschen in der Schweiz müssen pandemiebedingt noch stärker als zuvor auf ihr Budget achten, so Caritas Schweiz in einer Medienmitteilung. Wer von Armut betroffen oder bedroht ist, kann sich einen Restaurantbesuch kaum leisten.

Das Restaurantkonzept Bon Lieu ermöglicht seit 2014 Armutsbetroffenen, zu reduzierten Konditionen frische und feine Küche zu geniessen. Seit der Wiedereröffnung der Gastronomie in der Schweiz diesen Frühling nutzten von Armut betroffene Einzelpersonen und Familien das Angebot erneut rege, so die Mitteilung.

In Restaurants mit dem Bon Lieu-Label erhalten zudem sozial Benachteiligte dank Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten eine Chance, in der Arbeitswelt wieder Fuss zu fassen. Aktuell gibt es in der Deutsch- und Westschweiz insgesamt 12 Standorte.

Um das Projekt weiter zu fördern, tritt nun Mars Schweiz in eine Partnerschaft mit Caritas Schweiz und SV Stiftung ein. Im Rahmen eines dreijährigen Engagements sollen vier zusätzliche Gastronomiebetriebe zu Trägern des Labels Bon Lieu werden.

Die Partnerschaft verleihe wertvollen Rückenwind für die weitere Entwicklung in einer Situation, in der die Gastronomie nach wie vor mit vielen Unsicherheiten zu kämpfen habe, so die Mitteilung weiter.

 

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This