Aktuelles

EUR: Eurodiaconia gründet Expertengruppe Sozialleistungen

Mai 25, 2018 | Aktuelles, Europa

Das europaweite Diakonie-Netzwerk Eurodiaconia hat eine Expertengruppe berufen, die sich mit den wachsenden Herausforderungen für die sozialen Dienstleistungen in Europa beschäftigen wird.

Europa ist Zeuge wachsender Ungerechtigkeit, so Eurodiaconia in einer Medienmitteilung. Immer neue gesellschaftliche Gruppen seien von sozialer Ausgrenzung bedroht; ohnehin sei die Armutsrate in Europa bereits „inakzeptabel hoch“. Rechne man demographische Veränderungen wie die immer älter werdenden Gesellschaften hinzu, entstünden problematische Grundvoraussetzungen für funktionierende und hochwertige Gesundheits- und Sozialdienstleistungen.

Um diese Trends im Auge behalten zu können, hat Eurodiaconia nun eine Expertengruppe berufen. Diese solle erstens die Lage in Europa beobachten und auswerten und zweitens konkrete Empfehlungen geben, wie den sozialen Herausforderungen effektiver begegnet werden könnte. Die Gruppe wurde während einer Veranstaltung in Brüssel vorgestellt.

Die Expertegruppe besteht aus Yann Grimaldi (Heilsarmee Frankreich), Hanns-Stephan Haas (Diakonie Alsterdorf Hamburg), Olli Holmstrom (Helsinki Deaconess Institute), Anna Johansson (Stockholm City Mission), Idar Magne Holme (Diakonhjemmet Oslo) sowie Jan Sobeslavsky (Diakonie der Tschechischen Brüderkirche).

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This