Aktuelles

EKS sucht hoffnungsvolle Videobotschaften

Feb 23, 2021 | Aktuelles, Aktuelles - Corona, Aktuelles - Featured, Kommunikation

In der Passionszeit lädt die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz EKS dazu ein, kurze Videobotschaften unter der Fragestellung “Was gibt mir Hoffnung?” einzusenden.

Die Passionszeit stehe in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen, so EKS-Präsidentin Rita Famos in einem Video zur Kampagne. Viele hätten in Corona-Zeiten unter schwierigen Umständen Abschied nehmen müssen, litten unter den wirtschaftlichen Folgen oder der Isolation der Kontaktbeschränkungen. Die psychischen Belastungen seien gross, so Famos.

Die EKS-Aktion “Ich höre Dir zu” sei ein Aufruf an alle diejenigen, die besonders litten: “Neben euch hat es Menschen, die euch zuhören”, so Famos weiter. Genauso wolle man diejenigen, die sich stark fühlten, dazu ermutigen, anderen ihr Ohr oder ihr Herz zu leihen.¨

Innerhalb des Aktionszeitraumes möchte die EKS hoffnungsvolle Videobotschaften auf ihrer Internetseite www.evref.ch aufschalten. In kurzen Filmen soll erklärt werden, was persönlich Hoffnung macht. Zur Teilnahme aufgerufen sind alle EKS-Mitglieder und Kirchenmitarbeitende wie Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone oder Pfarrpersonen, aber auch zum Beispiel die Konfirmandinnen und Konfirmanden.

Die Videos sollen 30 bis 40 Sekunden dauern und können per Smartphone im Querformat aufgenommen werden. Die Videos werden laut EKS laufend bearbeitet und online gestellt. Mittels Hashtag #Ichhöredirzu kann die Aktion weiter verbreitet werden.

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This