Aktuelles

D: Diakonie fordert Wahlrecht für alle Menschen mit Beeinträchtigungen

Dez 3, 2018 | Aktuelles, Behinderung

Die Diakonie Deutschland fordert, dass Menschen mit Beeinträchtigungen zur Bundestags- und Europawahl zugelassen werden.

Menschen mit Betreuung in allen Lebensbereichen brauchen, dürfen zwar in manchen deutschen Bundesländern wählen, sind aber von der Bundestags- und Europawahl ausgeschlossen. Dies müsse sich dringend ändern, so die Diakonie Deutschland in einer Mitteilung. Dass 81.000 Menschen mit Behinderung in Deutschland nicht wählen dürfen, stehe im Widerspruch zur Behindertenkonvention der Vereinten Nationen.

Viele Menschen auch mit schwerer Behinderung interessierten sich für Politik, so Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland. Sie wollten wählen und nicht ausgeschlossen werden. In den letzten Jahren seien sie bei Gesprächen mit Politikern immer häufiger präsent und oft sehr gut vorbereitet.

Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland.
Bild: © Diakonie/Thomas Meyer

Material

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This