Aktuelles

CH: Ökologischer Fussabdruck: Schweizer verbrauchen drei Erden

Mai 23, 2018 | Aktuelles, Kommunikation

Die Schweizer verbrauchen 2,9-mal mehr Umweltressourcen als verfügbar. Wir leben auf Kosten künftiger Generationen und anderer Erdteile, sagt das Bundesamt für Statistik.

Der ökologische Fussabdruck misst den Verbrauch natürlicher Ressourcen und drückt in globalen Hektaren (gha) die Fläche aus, die für die Produktion dieser Ressourcen notwendig wäre. Der ökologische Fussabdruck zeigt auf, welche ökologische Produktionsfläche erforderlich ist, damit eine Region, ein Land oder die gesamte Menschheit die eigenen Bedürfnisse decken und die Abfälle neutralisieren kann.

Das Ungleichgewicht zwischen dem ökologischen Fussabdruck der Schweiz und der weltweit Biokapazität besteht schon seit Jahrzehnten, betont das Bundesamt für Statistik BFS nun bei der Präsentation neuer Zahlen. Dieser Konsum sei nur dank des Imports von natürlichen Ressourcen und der Übernutzung der globalen Güter wie der Atmosphäre möglich, so das BFS. Da die Schweiz jedoch 2,9-mal mehr Umweltleistungen und -ressourcen konsumiert als global pro Person verfügbar, sei ihr Konsum nicht nachhaltig: „Wir leben somit auf Kosten künftiger Generationen und anderer Erdteile“.

Die jetzt vorgestellten Zahlen von 2014 zeigen, dass der weltweite ökologische Fussabdruck pro Person die verfügbare Bio-Kapazität um 1,2 globale Hektare übersteigt. Die meisten Industrieländer verbrauchen dabei mehr als zwei Planeten Erde, während die Länder des indischen Subkontinents, Südostasiens und Afrikas weniger als einen Planeten verbrauchen. Der schweizerische Fussabdruck liegt demnach im Durchschnitt der westeuropäischen Länder.

Der Verbrauch fossiler Energie macht laut BFS fast 75% des ökologischen Fussabdrucks der Schweiz aus. Dieser Anteil sei in den vergangenen Jahrzehnten ausserdem am stärksten gewachsen. Mit 25% stelle jedoch auch der Bedarf an Ackerland, Wald und Weidewirtschaft einen wichtigen Anteil dar.

Das Global Footprint Network publiziert jedes Jahr überarbeitete und aktualisierte Ergebnisse des nationalen und globalen ökologischen Fussabdrucks. Diese beinhalten die Berechnungen des Fussabdrucks und der Biokapazität für die Schweiz sowie für 190 andere Länder.

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This