Aktuelles

CH: Neues Projekt fördert Selbstbefähigung junger Menschen im Heim

Jul 16, 2018 | Aktuelles, Kinder und Jugendliche

Das Projekt „Creating Futures“ der ZHAW will die Selbstbefähigung junger Menschen im Heim fördern. Eine Kooperation von Jugendheimen aus der Schweiz und aus Ungarn soll dafür Innovationen entwickeln.

Einer beträchtlichen Anzahl junger Menschen mit Heimerfahrung gelinge es nicht, eine nachhaltige Zukunft für sich aufzubauen, heisst es seitens ZHAW. So zeige die Forschung ein häufigeres Vorkommen von Arbeitslosigkeit oder Obdachlosigkeit.

Heime könnten junge Menschen nicht zu etwas machen. Sie müssten ihr Leben in die eigenen Hände nehmen und sich eigene Vorstellungen von der Zukunft entwickeln. Je stärker sie diese Selbstbefähigung leben könnten, desto besser stünden die Chancen auf eine nachhaltige Zukunft.

Mehrere Jugendheime aus der Schweiz und aus Ungarn hätten hier Innovationsbedarf festgestellt und arbeiten dafür nun mit dem Institut für Sozialmanagement der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zusammen.

Die erprobten Innovationen könnten die Kapazität und Leistung der Heime bezüglich der Förderung der Selbstbefähigung junger Menschen stärken. Auch die Wissenschaft könnte erweiterte Erkenntnisse dazu gewinnen, wie Organisationen durch den Einbezug von Betroffenen Innovationen entwickeln können.

Die jungen Menschen könnten ihre Fähigkeit ausbauen, ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen, eigene Vorstellungen von der Zukunft zu entwickeln un diese nachhaltig zu verwirklichen.

In der Schweiz besteht laut ZHAW die Möglichkeit, dass ein zusätzliches Heim bei Interesse in das Projekt eintreten könnte. Geplant sei die Umsetzung von Januar 2019 bis August 2021.

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This