Aktuelles

CH: Bundesrat befasst sich mit Betreuung von Menschen am Lebensende

Jun 14, 2018 | Aktuelles, Hospizarbeit und Palliative Care

Der Ständerat hat ein Postulat überwiesen, nach welchem sich der Bundesrat mit der Frage befassen soll, wie die Betreuung und Behandlung von Menschen am Lebensende verbessert werden könnte.

In einer alternden Gesellschaft werde der Umgang mit Menschen am Lebensende ein immer wichtigeres Thema, wird dazu Ständerat Paul Rechsteiner (SP/SG) in einer SDA-Meldung zitiert. Es gehe darum, ihnen ein Lebensende in Würde zu ermöglichen. Heute könne dies in der Schweiz nicht immer angst- und schmerzfrei ermöglicht werden.

Der Bundesrat soll demnach aufzeigen, wie sichergestellt werden kann, dass Palliative Care den menschen in allen Regionen zur Verfügung steht und wie sie finanziert werden kann. Auch soll die Bevölkerung zum Thema Lebensende sensibilisiert werden. Schliesslich soll der Bundesrat prüfen, wie Palliative Care noch besser in die bestehende Gesundheitsversorgung integriert werden kann und ob hier Regulierungsbedarf besteht. Der Bundesrat zeigte sich laut SDA mit dem Anliegen einverstanden.

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This