Aktuelles

Brot für alle finanziell stabil, inhaltlich in Aufbruchstimmung

Mai 20, 2020 | Aktuelles, Verbandsarbeit

Das Engagement gegen den Klimawandel sowie für eine gerechtere und nachhaltigere Wirtschaft stösst in immer breiteren Kreisen auf Resonanz, freut sich Brot für alle im Jahresbericht 2019. Auch finanziell fällt die Bilanz positiv aus.

Aufbruchstimmung habe das Jahr 2019 geprägt, so die Entwicklungsorganisation in einer Medienmitteilung. Immer mehr Menschen demonstrierten weltweit für drastische Massnahmen zum Klimaschutz. Auch Brot für alle habe einen starken Fokus auf dieses Thema gelegt. So habe die Trauerfeier für den verschwundenen Pizolgletscher im Sommer 2019 deutlich gemacht, dass auch in der Schweiz grosse Umwälzungen im Gange seien. Auf grosses Interesse seien auch die von Brot für alle und Fastenopfer gemeinsam organisierten Klimagespräche gestossen, die in diesem Jahr fortgeführt würden. In kleinen Gruppen suchten Menschen nach individuellen Wegen und Lösungen, um ihren ökologischen Fussabdruck zu verbessern.

Brot für alle schaut auf ein stabiles Geschäftsjahr zurück, heisst es in der Mitteilung. Obwohl die Spendeneinnahmen gegenüber 2018 leicht abgenommen hätten, seien die Gesamteinnahmen dank mehrerer grosszügiger Legate angestiegen. Auch habe der geplante Zusammenschluss von Brot für alle und Heks für Aufbruchstimmung im vergangenen Jahr gesorgt. Damit sollten Kräfte gebündelt sowie das Engagement für eine gerechtere Welt und zugunsten benachteiligter Menschen weltweit verbessert werden.

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This