Aktuelles

Deutschschweizer Diakonatskonferenz wird 2017 Teil der „Diakonie Schweiz“

Nov 25, 2016 | Aktuelles, Diakonie Schweiz

Die neue Konferenz „Diakonie Schweiz“ übernimmt die Aufgaben der Deutschschweizer Diakonatskonferenz DDK im Bereich der Aus- und Weiterbildung. Die Delegierten der Diakonatskonferenz diskutierten am 24. November in Aarau den Überführungsprozess der DDK und die Totalrevision der „Übereinkunft sozial-diakonische Dienste“.

Die Diakonielandschaft der Schweiz befindet sich im Wandel. Unter dem Dach des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK schliesst die neue nationale “Konferenz Diakonie Schweiz” bis Mitte 2017 die Diakoniekonferenz des SEK, die Deutschschweizerische Diakonatskonferenz DDK und das Internetprojekt diakonie.ch zusammen.

Die Delegierten der DDK stimmten dem Vorhaben nun auf ihrer Versammlung vom 24. November in Aarau einstimmig zu. Zum Überführungsprozess informierte die Präsidentin des Diakonatsrates Claudia Hubacher. Die DDK wird demnach dergestalt umgewandelt, dass ihre Struktur zwar abgeschafft, ihre Aufgaben jedoch durch die Diakonie Schweiz weitergeführt werden. So übernimmt die neue Konferenz das Mandat zur Fortschreibung der Mindestanforderungen für den sozialdiakonischen Dienst sowie für die Zulassung zu diesem Dienst. Die auf der „Übereinkunft sozial-diakonische Dienste“ basierende bisherige DDK-Finanzierung wird folgend der Konferenz „Diakonie Schweiz“ zukommen.

Die Diakonatskonferenz fällte nun den Beschluss zur Totalrevision dieser Übereinkunft. Die revidierte Übereinkunft stellt sicher, dass alle notwendigen Beschlüsse in der neuen Konferenz gefällt werden. Die bisherigen Gremien der Diakonatskonferenz und des Diakonatsrates werden nicht weitergeführt. Die Fachkommissionen hingegen werden in neue Arbeitsgruppen der Konferenz Diakonie Schweiz überführt. Die Übereinkunft dient künftig als Finanzierungsinstrument für diese Arbeitsgruppen. Die zuständigen Gremien der Mitgliedkirchen sollen diesen Beschluss nun bis Ende Juni 2017 ratifizieren, so dass die Totalrevision per 1. Juli 2017 in Kraft treten kann.

„Mit dem Ziel der Bündelung der diakonischen Organisationen in der Schweiz nimmt die Diakonie in der nationalen reformierten Kirchenlandschaft eine Vorreiterrolle ein. Sie wird die verschiedenen Akteure vereinen und die positive Wahrnehmung der Diakonie unterstützen“, so Beat Maurer, Präsident der Diakonatskonferenz.

Die neue Konferenz Diakonie Schweiz wird den Informationsaustausch zu gemeindediakonischen Projekten fördern, den Dialog mit der diakoniewissenschaftlichen Forschung sowie zu Netzwerken pflegen und die Standards der diakonischen Ausbildung festlegen. Ziel ist, diakonische Arbeiten in Zukunft aus einer Hand leisten zu können.

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.