Aktuelles

Bibliotheken für Beeinträchtigte erhalten Schweizer Literaturpreis 2021

Jan 15, 2021 | Aktuelles, Wohlfahrtspflege

Vier Bibliotheken für Menschen mit Seh- und Lesebeeinträchtigungen erhalten einen Spezialpreis des Grand Prix Literatur 2021. Der Hauptpreis geht an Frédéric Pajak.

Mit dem Spezialpreis Vermittlung 2021 ausgezeichnet werden die Bibliothèque Sonore Romande (BSR – Lausanne), die Bibliothèque Braille Romande et livre parlé (BBR – Genève), die Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte (SBS – Zürich) und die Biblioteca Braille e del libro parlato (Tenero). Dies gab das Bundesamt für Kommunikation BAK in einer Medienmitteilung bekannt.

Die Bibliothèque Braille Romande et livre parlé und die Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründet, die Biblioteca Braille e del libro parlato und die Bibliothèque Sonore Romande in den 1940er- respektive 1970er-Jahren. Diese Bibliotheken bieten Bücher, Zeitschriften, Informationen zu Abstimmungen, Kochrezepte und sogar Musiknoten für Blinde, und Seh- und Lesebehinderte an.

Sie hätten sich dem technologischen Wandel angepasst und stellten ihrem Publikum Ausgaben in Brailleschrift, verschiedene Audio-Formate, E-Books, Filme und Serien mit Audiodeskription sowie Lese-Apps zur Verfügung, so das BAK. Menschen jeden Alters, die aufgrund von Sehbehinderungen, Leseschwächen, neurologischen Erkrankungen oder aus anderen Gründen am Lesen gehindert seien, erhielten persönliche Beratung und diejenigen Medien, die ihren Bedürfnissen entsprechen.

Der Hauptpreis wurde an den französisch-schweizerischen Autor Frédéric Pajak verliehen. Als Schriftsteller, Maler, Zeichner und Herausgeber der Cahiers dessinés beim Verlag Buchet-Castel entwerfe er unvergessliche Porträts von Malern, Dichterinnen und Denkern. Pajak zeige alle Nuancen der Melancholie und vergesse dabei auch seine eigene nicht, so das BAK.

Das BAK vergibt jedes Jahr die Schweizer Literaturpreise. Mit dem Grand Prix Literatur wird das Gesamtwerk einer Autorin oder eines Autors ausgezeichnet. Alle zwei Jahre wird im Wechsel mit dem Spezialpreis Übersetzung der Spezialpreis Vermittlung vergeben. Die aktuellen Preise werden als Auftakt der Solothurner Literaturtage am 12. Mai 2021 verliehen.

 

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This