Aktuelles

Behindertenverbände gründen gemeinsamen Dachverband

Jun 26, 2019 | Aktuelles, Verbandsarbeit

Menschen mit Unterstützungsbedarf sollen auf politischer Ebene wirkungsvoller vertreten werden. Dazu gründen die nationalen Branchenverbände CURAVIVA und INSOS einen gemeinsamen Dachverband.

Die beiden Verbände streben einen starken Dachverband und starke Teilverbände an, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung der Branchenverbände für Menschen mit Unterstützungsbedarf. Eine gemeinsame Föderation soll die Mitgliederinstitutionen auf politischer Ebene wirkungsvoller vertreten und sie mit optimalen und breit gefächerten Angeboten und Dienstleistungen unterstützen.

Die für 2021 geplante Föderation soll unnötige Schnittstellen und Überschneidungen zwischen den Verbänden beseitigen. Beide Organisationen verfolgten vielfach die gleichen Ziele und erfüllten deshalb ähnliche Aufgaben. Nun wolle man die Kräfte unter ein Dach stellen und die Herausforderungen in der Sozial- und Gesundheitsbranche koordiniert angehen.

Der neue Dachverband soll sicherstellen, dass in der Facharbeit wie auch der politischen Interessenvertretung flexibler als bisher auf veränderte Rahmenbedingungen reagiert werden kann. Weiterentwicklungen sollen frühzeitig aufgenommen und Synergien bestmöglich genutzt werden.

Über Struktur und Rechtsform wird gemäss Mitteilung eine ausserordentliche Delegiertenversammlung im kommenden Jahr entscheiden. Bei einem positiven Entscheid soll die Föderation ihre Arbeit Anfang 2021 aufnehmen.

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This