Aktuelles

Diakoniewerk gründet Kompetenzzentrum für “Spiritual Care”

Diakoniewerk gründet Kompetenzzentrum für “Spiritual Care”

Ein neues Kompetenzzentrum für Spiritual Care will das Diakoniewerk Gallneukirchen den Aufbruch in eine neue Erfahrung glaubwürdiger und lebendiger Care-Organisationen wagen und eine neue Verbindung zwischen Mensch und Organisation schaffen.

Nationale Kommission zur Verhütung von Folter zieht positive Bilanz

Nationale Kommission zur Verhütung von Folter zieht positive Bilanz

Vor 10 Jahren wurde die Nationale Kommission zur Verhütung von Folter NKVF geschaffen. In ihrem diesjährigen Tätigkeitsbericht zieht sie eine positive Bilanz über ihre Kontrollarbeit im Bereich von freiheitsentziehenden und freiheitsbeschränkenden Massnahmen.

Animationsfilm erklärt UNO-Frauenrechtskonvention

Animationsfilm erklärt UNO-Frauenrechtskonvention

Die Botschaft der UNO-Frauenrechtskonvention CEDAW in leicht verständliche Bilder übersetzt: Zum Inkrafttreten des revidierten Gleichstellungsgesetzes am 1. Juli soll ein Erklärfilm die Konvention einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen.

Frauen erhalten fast 12 Prozent weniger Lohn

Frauen erhalten fast 12 Prozent weniger Lohn

Frauen verdienen in der Schweiz durchschnittlich 11,5 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. 98 Prozent der Männer mit einem kleinen Kind arbeiten, dagegen 78 Prozent der Frauen. Neue Zahlen des Bundesamtes für Statistik BFS.

Palliative Care-Begleitdienst im Aargau wieder aufgenommen

Palliative Care-Begleitdienst im Aargau wieder aufgenommen

Die Aargauer Landeskirchen haben seit dem 17. Juni ihren Palliative Care-Begleitdienst für schwer kranke und sterbende Menschen in Institutionen und in häuslicher Pflege mit ausgebildeten Freiwilligen wieder aufgenommen.

Eurodiaconia fordert Ausbau humanitärer Korridore

Eurodiaconia fordert Ausbau humanitärer Korridore

Anlässlich des Weltflüchtlingstages fordert Eurodiaconia die EU und die nationalen Regierungen auf, humanitäre Korridore auszubauen, die dauerhafte Lösungen für den internationalen und humanitären Schutzbedarf bieten und die soziale Eingliederung erleichtern.

Corona: Schweiz möchte Bildung in Notsituationen stärken

Corona: Schweiz möchte Bildung in Notsituationen stärken

Weltweit gingen über 90 Prozent aller Schulkinder und Studenten wegen COVID-19 nicht zur Schule. Gemeinsam mit Partnerorganisationen ruft die Schweiz in einem Call for Action die internationale Gemeinschaft dazu auf, Bildung in Notsituationen zu stärken.

Corona: Arbeit und Kinderbetreuung belastet Frauen stärker als Männer

Corona: Arbeit und Kinderbetreuung belastet Frauen stärker als Männer

Corona: Die zusätzlichen Betreuungspflichten aus Homeschooling und die Einschränkung der familienexternen Kinderbetreuungsmöglichkeiten ging bei den Befragten zu Lasten der Arbeitskapazität. Berufstätige Frauen waren davon stärker betroffen als berufstätige Männer.

“Die Schweiz hat in der Krise Gemeinsinn bewiesen”

“Die Schweiz hat in der Krise Gemeinsinn bewiesen”

Sorglosigkeit könnte sich rächen, so der Bundesrat in einer Mitteilung zu den aktuellen Lockerungen der Corona-Krise. Die systemrelevanten Arbeitskräfte, mehrheitlich Frauen, müssten finanziell bessergestellt werden.

“Flüchtlingskinder nicht zu einer verlorenen Generation werden lassen”

“Flüchtlingskinder nicht zu einer verlorenen Generation werden lassen”

In ihrer gemeinsamen Botschaft zum Flüchtlingssonntag bzw. Flüchtlingsschabbat am 20./21. Juni 2020 appellieren die drei christlichen Landeskirchen zusammen mit der jüdischen Gemeinschaft die vom UNHCR empfohlenen Massnahmen dringend umzusetzen und einzuhalten, um die Schutzlücken zu schliessen, damit die Flüchtlingskinder nicht zu einer verlorenen Generation werden.

“Isolation schützt und schadet gleichzeitig”

“Isolation schützt und schadet gleichzeitig”

Gesundheit ganzheitlich betrachten und Kontakteinschränkungen weiter lockern: unter diesem Motto beschäftigt sich die Diakonie Österreich mit Langzeitfolgen von Corona-Isolationsmassnahmen in Pflegeeinrichtungen.

Download Projektmaske

Sie haben ein interessantes Projekt und möchten es auf diakonie.ch publizieren? 

Ganz einfach: Projektmaske unten herunterladen, ausfüllen und an info@diakonie.ch senden. 

Wir schauen uns das Projekt dann an und veröffentlichen es. Wenn wir noch Rückfragen haben, melden wir uns bei Ihnen.

Projektmaske herunterladen

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.