Aktuelles

Dokumentarfilm: Wenn Opfer und Täter sich treffen

Dokumentarfilm: Wenn Opfer und Täter sich treffen

Der Schweizer Dokumentarfilm “Je ne te voyais pas” widmet sich der restaurativen Justiz. Wenn Täter und Opfer sich treffen, können beide aus ihrem Schema aussteigen und zur Normalität zurückfinden, heisst es.

Eurodiaconia fordert EU zu konsequentem Handeln gegen Obdachlosigkeit auf

Eurodiaconia fordert EU zu konsequentem Handeln gegen Obdachlosigkeit auf

Anlässlich des Internationalen Tages für die Beseitigung der Armut ruft Eurodiaconia die Europäische Union dazu auf, Obdachlosigkeit und Ausgrenzung auf dem Wohnungsmarkt konsequenter anzugehen. Nach wie vor ist dies eine der extremsten Formen von Armut, so der gesamteuropäische Diakonie-Dachverband.

Behindertenverband fordert Zufallsprinzip bei IV-Gutachten

Behindertenverband fordert Zufallsprinzip bei IV-Gutachten

Die Stimmen der Behinderten werden bei IV-Gutachten zu wenig gehört, so der Behindertenverband Inclusion Handicap. Das Problem der wirtschaftlichen Abhängigkeit müsse gelöst werden, weshalb alle Gutachten nach dem Zufallsprinzip vergeben werden sollten.

Mehr als 300 000 Kulturschaffende in der Schweiz

Mehr als 300 000 Kulturschaffende in der Schweiz

Mehr als 63 000 Unternehmen sorgen im Kultursektor für eine Wertschöpfung von 15 Milliarden Franken. Mehr Frauen als Männer arbeiten dort – allerdings unter starken Ungleichheiten bei beruflicher Stellung und Lohn, so das Bundesamt für Statistik BFS.

EKS bekräftigt Unterstützung für Konzernverantwortungsinitiative

EKS bekräftigt Unterstützung für Konzernverantwortungsinitiative

Die Konzernverantwortungsinitiative kann die Anerkennung und Durchsetzung von Menschenrechten und Umweltstandards fördern und über die Schweiz hinaus Signalwirkung entfalten, so die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz EKS und die Schweizer Bischofskonferenz.

Sucht kostet die Schweiz jährlich fast 8 Milliarden

Sucht kostet die Schweiz jährlich fast 8 Milliarden

Suchtverhalten birgt grosse Risiken für die Gesundheit und führt zu erheblichen Kosten für die Gesellschaft, so eine neue Studie des Bundesamtes für Gesundheit BAG. Pro Kopf machen sie 900 Franken im Jahr aus.

Social Media prägen die Meinungsbildung junger Menschen

Social Media prägen die Meinungsbildung junger Menschen

Soziale Netzwerke und journalistische Onlinemedien gewinnen an Einfluss auf die Meinungsbildung junger Menschen, so der aktuelle Schweizer Medienmonitor. TV bleibt vorläufig die meinungsmächtigste Mediengattung.

Download Projektmaske

Sie haben ein interessantes Projekt und möchten es auf diakonie.ch publizieren? 

Ganz einfach: Projektmaske unten herunterladen, ausfüllen und an info@diakonie.ch senden. 

Wir schauen uns das Projekt dann an und veröffentlichen es. Wenn wir noch Rückfragen haben, melden wir uns bei Ihnen.

Projektmaske herunterladen

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.