Aktuelles

5 Prozent der Kinder leben mit einer Beeinträchtigung, 1 Prozent ist stark eingeschränkt

Dez 3, 2019 | Aktuelles, Behinderung

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember veröffentlicht das Bundesamt für Statistik BFS aktuelle Zahlen zu Kindern mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen.

Demnach lebten 2017 rund 54000 Kinder von 0 bis 14 Jahren mit einer Beeinträchtigung in der Schweiz, darunter sind 10000 in der Fähigkeit beeinträchtigt, so zu leben wie gleichaltrige Kinder. Die Behinderungswahrscheinlichkeit nimmt laut BFS mit steigendem Alter zu und Knaben sind mit 60-66 Prozent häufiger betroffen als Mädchen.

43 Prozent der Kinder haben körperliche Beeinträchtigungen, deren Auswirkungen auf das Leben der Kinder jedoch oft gering sind, so das BFS. Geistige Beeinträchtigungen sind demnach mit 16 Prozent seltener, jedoch mit grossen Auswirkungen.

2017 waren rund 8000 zuhause lebende Kinder in ihrer Fähigkeit, so zu leben wie andere gleichaltrige Kinder, erheblich eingeschränkt. 17 304 Kinder wurden laut BFS separiert in einer Sonderschule unterrichtet, 6992 bezogen eine Hilflosenentschädigung der IV und 4657 wurden in einer sozialmedizinischen Institution betreut. Von diesen lebten 1622 während des ganzen oder eines Teils des Jahres im Heim, weil sie an einer schweren Beeinträchtigung leiden oder weil die familiären Ressourcen sowie jene des Gesundheitsumfelds nicht ausreichten, um ihre Bedürfnisse zu decken. Insgesamt lebte rund 1% aller Kinder mit einer schweren Beeinträchtigung. Ende 2017 umfasste die ständige Wohnbevölkerung 1,269 Millionen Kinder zwischen 0 und 14 Jahren.

 

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This