Aktuelles

1400 Freiwillige zur Bergbauernhilfe während der Pandemie gesucht

Mai 11, 2021 | Aktuelles, Aktuelles - Corona, Freiwilliges Engagement

Die Schweizer Bergbauern hoffen auf eine grosse Solidarität: Gesucht werden 1400 Freiwillige, die keiner Risikogruppe angehören. Unklar ist, wie viele Freiwillige aus dem Ausland einreisen können.

Jedes Jahr im Sommer brauchen viele Bergbauernfamilien Hilfe, um die Arbeiten der intensiven Saison bewältigen zu können, so Caritas Schweiz in einer Medienmitteilung. Vor allem, wenn ein Familienmitglied wegen Unfalls oder Krankheit ausfalle, schafften sie es alleine nicht.

Letztes Jahr, als die Corona-Pandemie grosse Unsicherheit verbreitete, meldeten sich laut Mitteilung 1200 Freiwillige, 45 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Suche werde auch dieses Jahr schwierig, da die Pandemie andauere. Willkommen sei, wer sich kräftig genug fühle, keine Corona-Symptome aufweise und während zehn Tagen zuvor in keinem Risikogebiet gewesen sei, so Caritas.

Die Schweizer Bevölkerung habe seit Ausbruch der Corona-Pandemie grosse Solidarität mit Menschen gezeigt, die ihre Existenz verloren hätten. Auch bei den Bergbauernhöfen gehe es um die Existenz von Familienbetrieben.

Die Einsätze dauern laut Caritas mindestens eine Woche. Mitmachen können alle zwischen 18 und 70. Auf www.bergeinsatz.ch kann man sich direkt für einen Einsatz anmelden.

 

 

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Aktuelle Nachrichten und hintergründige Debatten: Abonnieren Sie gratis den Newsletter der Diakonie Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir haben Ihnen eine Email zur Bestätigung geschickt. Bitte klicken Sie dort auf den Link.

Share This